Reinhören
Zurück
Im nächsten Leben

Beide Hände vorm Kopf
keine frei um dich zu halten
seh durch die Finger deinen Blick
der bringt Vulkane zum erkalten
das letzte Wort hängt in der Luft
es kommt wie's kommen muss
ich warte dass du abdrückst
komm gib uns den Gnadenschuss

Ich hab noch nie gern aufgegeben, doch jetzt seh' ich's langsam ein
vielleicht klappt's im nächsten Leben
für dieses lass ich's sein

Gräbst dich ein in mein Gesicht
wer's sieht braucht nicht zu fragen
Todeskampf im weißen Licht
was gibt's jetzt noch zu sagen
Armeen großer Helden
sind in mir ausmarschiert
der Rest ist schwer zu lieben
so klein und unverziert

Da ist noch das alte Beben, halt es fest und sperr es ein
denn vielleicht klappt' s im nächsten Leben
für dieses lass ich's sein


Ich fall schon wieder maßlos
dabei hab ich mir geschworn
beim letzten großen Absturz
das kommt nie wieder vor...


Ich hab noch nie gern aufgegeben, doch jetzt seh' ich's langsam ein
vielleicht klappt's im nächsten Leben
für dieses lass' ich's sein


Text / Komposition: Ulf Radlof