Nacht der traurigen Lieder
Nacht der traurigen Lieder
Reinhören
Zurück
Kommst rein mit ernsthafter Miene
Setzt dich neben mich mit Raum dazwischen
Sprichst von einer halben Stunde
Die uns jetzt noch bleibt das war's

Da hat sie mich wieder, die Nacht hat mich wieder

Die Nacht der traurigen Lieder


Du sprichst von Unvergessenheit,
Von Ewigkeit, von "schöner als alles"
Wir sehn dem Zigarettenqualm
Hinterher, soweit zu ewig

Da hat sie mich wieder, nun hat sie mich wieder

Die Nacht der traurigen Lieder


Der Rauch zieht durchs Fenster
Eine halbe Stunde hat nicht viel Zeit
Ich höre deine Schritte die Treppe hinab
die Haustür fällt ins Schloss, es ist wieder so weit

Da hat sie mich wieder, die Nacht hat mich wieder

Die Nacht der traurigen Lieder


(Text, Komposition: Ulf Radlof)